Lagerraum optimal nutzen

Sofort einen Lagerraum mieten

Der Durchschnitts-Europäer besitzt heute rund 10.000 Gegenstände und die Anzahl der Dinge, die einem am Herzen liegen, nimmt immer mehr zu. Obwohl man im Moment keine Verwendung hat: Erbstücke, an den Erinnerungen hängen oder Akten, die aufbewahrt werden müssen.

Gleichzeitig wird der Platz in den eigenen vier Wänden aufgrund steigender Mietpreise immer kleiner. Hinzu kommt, dass vor allem in den Städten viele Wohnungen über keinen Keller mehr verfügen. Zum Wegwerfen sind die Dinge viel zu schade und der emotionale Wert ist oft so hoch, dass eine Trennung auch nicht wirklich in Frage kommt. Eine Lösung für dieses Problem bietet ein Selfstorage-Lager.

Mit der Entscheidung, einen Lagerraum anzumieten, stehen schon die nächsten Fragen im Raum: Wie groß sollte der Lagerraum sein und was sollte beim Einlagern alles beachtet werden, damit die Habseligkeiten noch lange Freude bereiten?

Auswahl der Lagermöglichkeiten

Garagen oder unbeheizte Lagerhallen haben oft ein Feuchtigkeitsproblem, das sich bei tiefen Außentemperaturen noch verstärkt. Wenn man langfristig einlagern möchte, sollte man darauf achten, dass die Räume zumindest trocken, am besten beheizt sind. Das Selfstorage Karlstein sind ehemalige Büro- und Laborflächen und daher absolut trocken.

Größe des Lagerraums

Hier gilt die Faustregel: Auf 10 Prozent der Wohnfläche bringt man die gesamte Wohnungseinrichtung unter. So passt zum Beispiel die Einrichtung einer 75 m²-Wohnung in ein 8 m²-Abteil. Muss eine ganze Küche eingelagert werden, benötigt man etwas mehr, da die Kücheneinrichtung deutlich mehr Stauraum benötigt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass man sich bei der  Größe des Lagerraums überschätzt. Oft reicht weniger Platz, als man denkt.  In jedem Fall helfen die Mitarbeiter des Selfstorage Karlstein mit einer individuellen Beratung weiter.  

Eine gute Planung erleichtert die Einlagerung

Es ist sehr hilfreich, einen Plan zu erstellen, wo sich welcher Karton mit welchen Dingen befindet. So behält man immer die Übersicht und muss nicht lange suchen  

Eine gute Vorbereitung hilft

Am besten erstellen Sie eine Liste mit all den Dingen, die ausgelagert werden sollen. So kann nichts vergessen werden. Bei Verpacken gibt es auch wichtige Hinweise

  • zerbrechliche Gegenstände in Luftpolsterfolie verpacken
  • Möbel nach Möglichkeit zerlegen; das erleichtert das Tragen und spart Platz im Abteil
  • große Umzugskartons für leichte Gegenstände wie Kleidung
  • kleine Kartons für schwere Gegenstände wie Bücher
  • Kartons immer nur so vollpacken, dass man sie noch tragen kann
  • Die Kartons beschriften und zwar so, dass die Aufschrift auch gestapelt lesbar ist

Versicherungsschutz durch die eigene Hausratversicherung

Wir empfehlen mit ihrer Hausratversicherung abzuklären, welchen Schutz für extern gelagert Dinge abgedeckt sind und ggf die Versicherung zu erweitern.

Bei der Einlagerung sollten Sie beachten:

  • schwere Gegenstände unten lagern und leichte Kartons daraufstellen, so kann nichts zerdrückt werden
  • Die zerlegten Möbel und das Sofa hochkant lagern und so die Höhe nutzen und Platz sparen – nicht vergessen: mit einer Hülle abdecken, damit sie vor Staub, Schmutz und Kratzern geschützt sind
  • Jeden Platz nutzen und beispielsweise Bücher im Kühlschrank lagern – hier allerdings die Tür durch ein eingeklemmtes Tuch einen Spalt offenstehen lassen, sonst droht Schimmel
  • Kartons und Gegenstände, die oft benötigt werden, am besten nahe an der Tür lagern. Dinge, die seltener gebraucht werden, weiter hinten platzieren

Gerne können Sie sich unverbindlich unser Selfstorage  in Gewerbepark Frankenstr.  21 in Karlstein ansehen. Wenn Sie ein Lager im Raum Aschaffenburg, Alzenau, Seligenstadt oder Hanau suchen, sind sie im Selfstorage Karlstein genau richtig.

Das Selfstorage Karlstein ist täglich geöffnet zwischen 7 und 22 Uhr. Jeder Mieter erhält einen eigenen Schlüssel und muss sich dadurch nicht anmelden.

Vereinbaren Sie einen Termin und schauen Sie sich die Lagerflächen an!

Termin vereinbaren  

Lagermöglichkeiten sind gesucht

Selfstorage ist im Trend

Die Nachfrage nach Lagermöglichkeiten im Raum Aschaffenburg, Alzenau, Hanau und Seligenstadt ist weiterhin ungebrochen. Das Selfstorage Karlstein hat in diesem Sommer nochmals die Fläche erweitert, da die Nachfrage nach Lagermöglichkeiten ungebrochen groß ist. Umzüge sind nicht nur mühsam, mitunter gehen sie auch ans Gemüt. In der neuen Wohnung hat nicht mehr alles Platz. Sich von gewohnten Dingen zu trennen, fällt schwer.

Selfstorage bietet einen Ausweg. In den USA begann man in den 60er Jahren private und gewerbliche Lagermöglichkeiten anzubieten. Heute gibt es dort über 50.000 Selfstorage-Standorte. In den Großstädten findet man Sie an jeder Ecke. Doch auch in Europa lagern immer mehr Menschen ein, selbst die Wissenschaft beschäftigt sich bereits mit dem Phänomen. So sei das Selfstorage der sichtbarste Indikator für den Wandel von der Industrie- zur Konsumgesellschaft. Mal bringt es ein Sohn nicht übers Herz, den Besitz seiner verstorbenen Eltern wegzuwerfen. Mal ist jemand so viel auf Reisen oder studiert im Ausland, dass er ganz auf eine eigene Wohnung verzichtet. Es gibt viele Gründe, nicht benötige Dinge einzulagern: Kleine und große Lieblingsstücke, nicht benötigte Dinge oder die temporäre Verwahrung wie Fassnachtskleider, Weihnachtsdeko oder Koffer.

„Wir sind mit der Auslastung des Selfstorage Karlstein sehr zufrieden.“, so Inhaberin Annette Kraus, die den ersten klassischen Selfstorage in Landkreis Aschaffenburg im Juni 2018 eröffnet hat und sagt weiter: „Wir fühlen uns durch die große Nachfrage an unseren Lagermöglichkeiten mit unseren Einschätzungen bestätigt.“ Mittlerweile ist die Auslastung bei über 80 %. Wer einen Raum anmieten möchte, sollte sich beeilen. Da der Gewerbepark Frankenstr. 21 in Dettingen mit weiteren Gewerbemietern mittlerweile auch voll belegt ist, besteht keine Erweiterungsmöglichkeit mehr. Vereinbaren Sie einen Termin und schauen Sie sich die Lagermöglichkeiten in Karlstein an!

Termin vereinbaren

Lagerraum mieten in Hanau

Selfstorage: Hohe Nachfrage im Rhein-Main-Gebiet

Sie möchten Lagerraum mieten in Hanau, Seligenstadt oder Aschaffenburg? Dann haben wir im Selfstorage Karlstein eine einfache und günstige Lösung für Sie.  Sie können – ohne Anmeldung – täglich von 7 bis 22 Uhr ihr Lager betreten und sind somit flexibel.

Bei uns mieten Sie einen praktischen Lagerraum für private und gewerbliche Mieter im Rhein-Main-Gebiet. So finden nicht nur Hausrat, Möbel oder Ihre Sportausrüstung bei uns Platz, sondern auch Saisonware, Werkzeug und vieles mehr.

Der Lagerraum ist bis 2,20 m blickdicht verschlossen, darüber vergittert. Teilweise bieten wir abgeschlossene Räume als Lagerraum an. Der Zugang ist unkompliziert. Parkplätze sind direkt vor dem Haus.

Der Lagerraum ist sofort verfügbar. Die Anmietung sehr unkompliziert.

Unser flexibler Lagerraum in verschiedenen Größen eigenet sich hervorragend zur sicheren Ein- und Zwischenlagerung von Waren, Werbematerialien, Veranstaltungsausstattung (z.B. Messe- oder Catering-Equipment) und saisonalen Artikeln (z.B. Sommermöbel) sowie zur sicheren Archivierung von Akten und Dokumenten.

Vereinbaren Sie einen Termin und schauen Sie sich Ihren Lagerraum an!

Termin vereinbaren

Lagerraum zu vermieten

Selfstorage Karlstein vermietet Lagerraum

Im  Selfstorage Karlstein finden Sie den Lagerraum für Ihren individuellen Bedarf, auch für kurzfristiges Zwischenlagern,  als Möbellager bei einem Umzug oder zur langfristigen Auslagerung  als Alternative zu einem Keller. Angefangen ab 1 m² stehen Lagerräume in diversen Größen zur Verfügung. Wir haben Lagerraum zu vermieten. Das Selfstorage liegt direkt an der Autobahnausfahrt Karlstein / Alzenau-Süd und ist von Aschaffenburg, Seligenstadt oder Hanau in 15 Minuten zu erreichen.

Lagerraum zu vermieten:

  • Der perfekte Ersatz zu einem  Lagerraum wie Keller, Dachboden und Garage
  • Das ideale Zwischenlager zum Mieten bei Renovierung oder Umzug
  • Für Menschen, die vorübergehend ins Ausland gehen und Hausrat einlagern müssen damit dieser sicher ist
  • Für Menschen, die in eine kleinere Wohnung oder z. B. in ein Seniorenheim ziehen und Möbel eingelagert werden müssen
  • Ihr optimaler Lagerraum für saisonale Sportausrüstung, Sommer-/Winterreifen, Fassnachtssachen oder Dekorationsartikel und mehr…
  • Da die Räume trocken sind, können auch bedenkenlos Akten eingelagert werden.

Einen Lagerraum zu mieten ist im Selfstorage Karlstein einfach und unbürokratisch. Das Vertragswerk ist fair und Ihr Lagerraum sofort nutzbar. Sie können jederzeit auf eine bedarfsgerechte Raumgröße wechseln.

Flexibel

Die Mindestmietdauer ist in der Regel 6 Monate. Danach können Sie mit einer kurzen Frist zum Monatsende kündigen.  Wenn Sie einen größeren oder kleineren Lagerraum benötigen, können jederzeit wechseln.

Sicher

Unser Selfstorage – Lagerhaus ist mit einer Zugangskontrolle gesichert und wird rund um die Uhr videoüberwacht.  Nur Sie haben  Zutritt zu Ihrem persönlichen Lagerraum. Sieben Tagen die Woche von 07:00 – 22:00 Uhr.

Hell und aufgeräumt

Das Selfstorage Karlstein garantiert helle, gepflegte Räumlichkeiten und Flure in unserem Lagerhaus zur Einlagerung und Zwischenlagerung von Gegenständen, die nicht alltäglich benötigt werden.

Trocken

Selfstorage Karlstein garantiert Ihnen helle, gepflegte Räumlichkeiten und Flure in unserem Lagerhaus zur Einlagerung und Zwischenlagerung von Gegenständen, die nicht alltäglich benötigt werden. Unser freundliches Personal hilft Ihnen gerne weiter. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Sei es bei der optimalen Wahl Ihres Lagerraums oder bei Fragen zum Einlagern.

Vereinbaren Sie einen Termin und schauen Sie sich Ihre Lagerraum an!

Termin vereinbaren

Einfach lagern im Landkreis Aschaffenburg

einfach lagern

Der erste Selfstorage im Landkreis Aschaffenburg ist seit über einem Jahr in Betrieb und hat sich bereits als feste Größe etabliert. Die Mieter schätzen die unkomplizierte Art der Verwaltung. Jeder Mieter erhält einen Transponder und kann dadurch täglich von 7- 22 Uhr seinen Lagerraum betreten, ohne sich vorher anmelden zu müssen. Direkt vor dem Eingang sind drei Parkplätze eingerichtet, die für die Mieter im Selfstorage Karlstein reserviert sind. Die Abwicklung ist very easy.  Einfach lagern im Landkreis Aschaffenburg!

Da die Nachfrage sehr groß ist, wurden letzte Woche 23 weitere Lagerboxen, die blickdicht verschlossen sind, fertigstellt.  Selfstorage heißt „selbst lagern“ von Gegenständen durch Privatleute oder Firmen in abgeschlossenen  und bequem zugänglichen Mieteinheiten in unterschiedlichen Größen bei sehr flexiblen Mietzeiten.

Das Selfstorage Karlstein bietet Ihnen Lagerboxen in vielen Größen von 1 m² bis 23 m² für alles, wofür Sie zu Hause oder im Geschäft keinen Platz haben, z. B. für Möbellagerung, Freizeitausrüstung, Akten und viele Gegenstände Ihres Hausrates oder Geschäftsbetriebes. Sie können in günstigem Lagerraum selbst lagern – einfach und unkompliziert.

Vereinbaren Sie einen Termin und schauen Sie sich die Lagerflächen an!

Termin vereinbaren

Hohe Nachfrage: Der Selfstorage wird nochmals erweitert

Selfstorage - ideal für Akteneinlagerung

Vor gut einem Jahr wurde im Gewerbepark Frankenstr.  21 in Karlstein-Dettingen das erste klassische Selfstorage im Landkreis Aschaffenburg eröffnet. Selfstorage ist das „Selbst“-Einlagern von Gegenständen durch Privatpersonen oder Firmen in abgeschlossenen, sicheren, sichtgeschützten und bequem zugänglichen individuellen Mieteinheiten unterschiedlicher Größe (ab 1 m² bis 20 m²) bei sehr flexiblen Mietzeiten. Die Mieter können täglich von 7 – 22 Uhr das Lager ohne Anmeldung betreten.

Die Nachfrage des im letzten Jahr neu eröffneten Lagerhauses ist erfreulich. Deshalb wird der Selfstorage Karlstein bereits zum zweiten Mal erweitert. Es wurden weitere 23 Lagerboxen geschaffen.  Da einige abgeschlossene Räume hinzugenommen wurden und teilweise mit raumhohen Aktenregalen ausgestattet sind, bieten sich diese Räume für die Akteneinlagerung bestens an.

Selfstorage sind voll im Trend, was sich auch in den schnellen Entscheidungen vieler Mietinteressenten wiederspiegelt. Die ehemaligen Büroflächen unterscheiden sich von den üblicherweise angebotenen Garagen oder Lagerhallen. Die absolut trockenen, sauberen und beheizten Abstellräume sind quasi ein Ersatzkeller für Ihre Sachen. Hier können Sie lagern, was sie nur selten brauchen.

Wenn Sie ein Lager im Raum Aschaffenburg, Alzenau, Seligenstadt oder Hanau suchen, sind Sie im Selfstorage Karlstein genau richtig. Die Lagerboxen liegen im 1. Obergeschoss. Die Flächen sind absolut trocken und im Winter beheizt. Der Betreiber garantiert einen Mindesttemperatur von 12 Grad Celsius, damit kein Kondensat oder Schimmel entstehen kann. Daher eignet sich das Selfstorage ideal für die Einlagerung von Akten, die langfristig aufbewahrt werden müssen.

Vereinbaren Sie einen Termin und schauen Sie sich die Lagerflächen an!

Termin vereinbaren

Lager im Selfstorage Karlstein

Lager im Selfstorage Karlstein

In Amerika finden Sie Selfstorage an jeder Ecke. Seit einigen Jahren wächst auch in Deutschland das Angebot stetig.  Das Selfstorage in Karlstein, direkt an der A45 zwischen Hanau, Alzenau und Aschaffenburg gelegen, ist das erste „klassische“ Selfstorage im Landkreis Aschaffenburg. Wohl jeder hat ein paar Möbel oder Umzugskisten übrig, aber nicht jeder hat einen Speicher oder Keller. Das Selfstorage Karlstein vermietet fehlenden Stauraum, wenn Platz fehlt oder ein Zwischenlager für einen Umzug gesucht wird.

Wir werden verständlicherweise öfters die gleichen Dinge gefragt. Daher haben wir FAQ´s zusammengestellt- ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Gerne können Sie uns weitere Fragen im Kontaktformular stellen.

  1. Kann ich spontan und ohne Anmeldung meine Lagerbox betreten? Öffnungszeiten?
    Ja, die Zugangszeiten im Selfstorage Karlstein sind täglich von 7.00 bis 22.00 Uhr – ohne Anmeldung. Jeder Mieter hat einen Transponder des modernen Schließsystems, das alle Schließungen protokolliert. Das Büro der Verwaltung ist in der Nähe und zu den Geschäftszeiten besetzt. Für die Neuanmietung oder einen unverbindlichen Besichtigungstermin vereinbaren Sie bitte einen Termin – gerne auch kurzfristig – unter 06188/99 44 66 oder schreiben Sie uns eine Mail.  Hier geht´s zum Kontaktformular
  1. Wie groß sind die Lagerräume und was kostet das?
    Lagerräume sind zwischen einem und 23 Quadratmeter groß. Um alle Möbel aus einer Wohnung zu verstauen, sollen zehn Prozent der Wohnungsfläche reichen. Aber die Zehn-Prozent-Regel ist nur ein grober Richtwert. Das Team vom Selfstorage Karlstein berät Sie gerne persönlich. Meistens wird ein viel kleinerer Raum angemietet, als ursprünglich gedacht – und ist oft noch zu groß. Die Preise wurden mit einem Sockelbetrag für die Verwaltung und einem m²-Preis kalkuliert. Je größer der Raum desto geringer der m²-Preis. In den Mietpreisen sind die Mehrwertsteuer und alle umlegbaren Nebenkosten pauschal enthalten. D. h. die Preise sind Endpreise. Die Mehrwertsteuer ist ausweisbar. (2 m² kosten 50 EUR, 5 m² kosten 90 EUR, 10 m² kosten 150 EUR)

3. Muss ich mein Hab und Gut versichern?
Das Selfstorage Karlstein hat eine Videoüberwachung und ein modernes und sicheres Schließsystem. Das Gelände ist umzäunt und von weiteren, ständig anwesenden Büro- und Gewerbemieter genutzt. Für den Fall, dass dennoch ein Brand die Lagerhalle verwüstet oder der Lagerraum von einem Dieb ausgeräumt wird, sollten Mieter eine Versicherung abgeschlossen haben. Zunächst sollten Kunden den eigenen Hausratversicherer anrufen und fragen, ob und wie lange die Möbel in einem Lagerraum versichert sind. In der Regel sind sie es außerhalb der Wohnung für drei Monate. Auch die Entschädigung ist begrenzt. Die meisten Versicherer bieten eigene Zusatzpolicen.

4. Fällt eine Kaution an?
Es fällt eine Kaution von zwei Netto-Monatsmieten ohne Nebenkosten an. Nach Auszug und Schlüsselrückgabe wird die Kaution sofort wieder ausgezahlt.

5. Was darf ich nicht lagern?
Grundsätzlich dürfen Mieter keine Lebensmittel, Drogen, entzündliche Stoffe oder Waffen lagern. Auch Gegenstände, die stinken, sind verboten, ungewaschene Sportkleidung etwa. Das ist zum Schutz der anderen Mieter. Die Mieter erklären, dass Sie Eigentümer der Waren sind. Eine ausführliche Liste der verbotenen Gegenstände findet sich im Mietvertrag und der Hausordnung. Wir betonen, dass wir die Privatsphäre unserer Kunden achten und nicht kontrollieren, was sich in den Räumen befindet. Nur falls der Verdacht besteht, dass jemand gegen die Mietbedingungen verstößt, wenn ein Durchsuchungsbefehl vorliegt oder wenn eine Gefahr von den Gegenständen ausgeht, öffnen wir einen Lagerraum.

6. Ist das Lager trocken?
Die Lagerboxen liegen im 1. Obergeschoss. Die Flächen sind absolut trocken und im Winter beheizt. Der Betreiber garantiert einen Mindesttemperatur von 12 Grad Celsius, damit kein Kondensat oder Schimmel entstehen kann. Daher eignet sich das Selfstorage ideal für die Einlagerung von Akten, die langfristig aufbewahrt werden müssen.

7. Wie lange ist die Mindestlaufzeit oder die Kündigungsfrist?
In der Regel beträgt die Mindestvertragslaufzeit sechs Monate, danach ist mit kurzer Frist eine Kündigung möglich.

8. Was passiert, wenn ich die Miete nicht zahle?
Falls ein Kunde seine Miete zu spät oder gar nicht zahlt, kann der Anbieter kündigen. Das regelt das Gesetz. Der Kunde wird zweimal nach jeweils 1 Monat aufgefordert, das Lager zu räumen. Danach ist der Betreiber berechtigt, die Lagerbox zu räumen und das eingelagerte Inventar zu verwerten. Aber bisher war das im Selfstorage Karlstein noch nicht nötig. Dass ein Lagerboxvermieter die ehemaligen Besitztümer seiner Kunden versteigert, gibt es übrigens nur im Fernsehen.

Vereinbaren Sie einen Termin und schauen Sie sich die Lagerflächen an!

Termin vereinbaren

Phänomen Selfstorage: Wo Dinge wohnen

Sofort einen Lagerraum mieten

Selfstorage gehört zur modernen Lebensform. Flexibilität ist in der heutigen Arbeitswelt wichtig. Doch wie organisiert man einen Arbeitsplatzwechsel in eine Stadt, die weit vom alten Wohnort entfernt ist? Alte Wohnung kündigen, den Hausrat in einem Selfstorage einlagern und am neuen Standort zunächst ein kleines Apartment ziehen. Danach in aller Ruhe und ohne Zeitdruck eine neue Wohnung suchen.

Steigende Mieten bzw. Baukosten zwingen zum Sparen. Es werden weniger Abstellräume gebaut, Speicher werden als Wohnraum ausbaut oder Einfamilienhäuser aus Kostengründen ohne Keller gebaut. Doch wohin mit den Dingen, die man regelmäßig aber selten braucht. Faschingskleider,  Koffer, Weihnachtskugeln sind die Klassiker.

Die Menschen haben immer weniger Platz für ihre Habseligkeiten. Mieträume schaffen Abhilfe

Schätzungen zufolge haben Menschen der westlichen Welt durchschnittlich 10.000 Gegenstände. Stuiber zeigt in seiner Ausstellung, was in Lagerabteilen alles aufbewahrt wird: Darunter Fotoalben zur persönlichen Familiengeschichte, Gegenstände aus dem vergangenen Leben in Polen, im Laufe des Lebens getragene Ballkleider und selbst aufgenommene Tonbänder eines Musikers.

Um nicht an schmutzige Keller zu erinnern, gibt es die Lagerräume in allen Farben und Formen: In Containern, in Erdgeschoßwohnungen, oder in extra dafür errichteten Gebäuden. „Das alles sind die Häuser für Dinge“, sagt Peter Stuiber. Er kuratiert die Ausstellung „Wo Dinge wohnen – das Phänomen Selfstorage“ im Wien Museum.

„Es gibt zwei Gründe, weshalb Menschen Lagerabteile mieten. Ein Teil mietet kurzfristig, um im Zuge eines Umzugs den Hausrat unterzustellen. Der Großteil aber benötigt den Platz für Dinge, die zwar nicht gebraucht werden, aber emotionalen Wert haben.“

Die meisten Selfstorage-Anbieter tummeln sich in Ballungsräumen, wo Wohnraum knapp und teuer ist. Auch im Rhein-Main-Gebiet ist Selfstorage eine prosperierende Branche. 2009 gab es bundesweit weniger als 50 Storage. Heute sind es mehr als 100 und viele weitere sind in Planung. Nun gibt es auch einen Selfstorage im bayerischen Teil des Rhein-Main-Gebiets in Karlstein, dass liegt zwischen Alzenau, Aschaffenburg und Hanau an der A45 und ist ca. 35 km von Frankfurt, Offenbach oder Darmstadt entfernt.

Das Selfstorage Karlstein ist eine ehemalige Bürofläche, daher trocken, sauber und im Winter beheizt.  Es wurde auf Grund der großen Nachfrage bereits erweitert.  Nun planen die Betreiber die nächste Bauphase. 

Gerne können Sie sich unverbindlich das „Phänomen Selfstorage“  in Gewerbepark Frankenstr.  21 in Karlstein ansehen. Wenn Sie ein Lager im Raum Aschaffenburg, Alzenau, Seligenstadt oder Hanau suchen, sind sie im Selfstorage Karlstein genau richtig.

Das Selfstorage Karlstein ist täglich geöffnet zwischen 7 und 22 Uhr. Jeder Mieter erhält einen eigenen Schlüssel und muss sich dadurch nicht anmelden.

Vereinbaren Sie einen Termin und schauen Sie sich die Lagerflächen an!

Termin vereinbaren

Sofort einen Lagerraum mieten

Sofort einen Lagerraum mieten

Das Team im Selfstorage in Karlstein ist sehr flexibel. Am letzten Sonntag hat eine Interessentin innerhalb von einer guten halben Stunde einen Lagerraum gemietet und sofort die Sachen eingelagert. Termin vereinbaren, hinfahren und sofort einen Lagerraum mieten. Wenn Sie einen Lagerraum im Rhein-Main-Gebiet für eine gewisse Zeit suchen, dann ist das Selfstorage Karlstein genau das richtige für Sie.

Die meisten Mieter kommen aus Aschaffenburg, Hanau und Seligenstadt. Natürlich auch einige Mieter aus Alzenau, Kahl und Karlstein. Viele Mieter des Selfstorage Karlstein haben das gleiche Problem: Ein Umzug verzögert sich, das neue Haus wird nicht rechtzeitig fertig und die alte Wohnung ist bereits gekündigt oder das Haus wurde verkauft und in die neue (kleinere) Wohnung gehen nicht alle liebgewonnenen Sachen hinein.

Sofort einen Lagerraum mieten!

Das Selfstorage Karlstein liegt zwischen Kahl, Kleinostheim und Alzenau. Sie  können sofort Sie Lagerboxen von 1 m² bis 7 m² oder größere Lagerräume von 10, 15 oder 25 m² übergangsweise oder längerfristig anmieten. Die Mitarbeiter beraten Sie gerne, welche Größe Sie benötigen. Oft wird viel weniger Platz benötigt, als gedacht.

Wenn Sie ein Lager im Raum Aschaffenburg, Alzenau, Seligenstadt oder Hanau suchen, sind sie im Selfstorage Karlstein richtig. Die Nachfrage des im letzten Jahr neu eröffneten Lagerhaus ist erfreulich. Deshalb wird Selfstorage Karlstein erweitert. Diese Woche wurden 5 weitere Boxen fertiggestellt, da die Nachfrage nach größeren Lagerräumen (und 10 m²) nicht mehr befriedigt werden konnte.  Es waren sofort 3 Lagerräume vermietet, da die Interessenten auf die Fertigstellung der Lagerboxen gewartet haben. Auf Grund der anhaltend guten Nachfrage werden weitere Flächen projektiert und in der zweiten Jahreshälfte fertiggestellt. Der Focus wird auf Lagerboxen zwischen 8 m² und 12 m² liegen, da diese stark nachgefragt sind.

Das Selfstorage Karlstein ist täglich geöffnet zwischen 7 und 22 Uhr. Jeder Mieter erhält einen eigenen Schlüssel und muß sich dadurch nicht anmelden.

Vereinbaren Sie einen Termin und schauen Sie sich die Lagerflächen an!

Termin vereinbaren

Sie suchen ein Zwischenlager?

Selfstorage: Hohe Nachfrage im Rhein-Main-Gebiet

Sie suchen eine Möglichkeit, ihre Möbel im Rhein-Main-Gebiet für eine gewisse Zeit einlagern zu können? Dann ist das Selfstorage Karlstein genau das richtige für Sie.

Viele Mieter des Selfstorage Karlstein haben das gleiche Problem: Ein Umzug verzögert sich, das neue Haus wird nicht rechtzeitig fertig und die alte Wohnung ist bereits gekündigt oder das Haus wurde verkauft und in die neue (kleinere) Wohnung gehen nicht alle liebgewonnenen Sachen hinein.

Im Selfstorage Karlstein, das zwischen Kahl, Kleinostheim und Alzenau liegt, können Sie Lagerboxen von 1 m² bis 7 m² oder größere Lagerräume von 10, 15 oder 25 m² übergangsweise oder längerfristig anmieten. Die Mitarbeiter beraten Sie gerne, welche Größe Sie benötigen. Oft wird viel weniger Platz benötigt, als gedacht.

Das Angebot der Selfstorage ähnelt sich in den wesentlichen Punkten:

  • Kurz- bis langfristige Vermietung.
  • Ganzjähriger Zutritt zum angemieteten Lagerraum, in der Regel von 7 –  22 Uhr
  • Saubere, trockene, belüftete und frostfreie Räumlichkeiten.
  • Verlässliche Überwachung (meistens per Videokamera) und Zugangskontrolle sowie Einzelschließung jeder Box.
  • Verderbliche, feuergefährliche oder umweltschädliche Waren dürfen nicht eingelagert werden. Ebenso untersagt sind Tiere, alle illegalen Waren, etwa Drogen, und besonders wertvolle Gegenstände (einschließlich Bargeld).

Wie sicher ist ein Selfstorage?

Das Selfstorage Karlstein wird in Kürze durch Videokameras überwacht. Zugang haben nur Kunden. Zudem sind die angemieteten Boxen oder Räumen sichtgeschützt und mit einem Schloss gesichert.

Viele Hausratsversicherungen decken bei vorübergehender Lagerung auch Schäden in Selfstorage-Lagern ab. Was und wie lange es ein Hausratsversicherer abdeckt, sollte unbedingt vor der Einlagerung abgeklärt werden.

Wenn Sie ein Lager im Raum Aschaffenburg, Alzenau, Seligenstadt oder Hanau suchen, sind sie im Selfstorage Karlstein richtig. Die Nachfrage des im letzten Jahr neu eröffneten Lagerhaus ist erfreulich. Deshalb wird Selfstorage Karlstein erweitert.

Das Selfstorage Karlstein ist täglich geöffnet zwischen 7 und 22 Uhr. Jeder Mieter erhält einen eigenen Schlüssel und muß sich dadurch nicht anmelden.

Vereinbaren Sie einen Termin und schauen Sie sich die Lagerflächen an!

Termin vereinbaren